Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile  
Stadt Wien

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
Essstörungshotline Startseite
Essstörungshotline Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Neuigkeiten

Neues Gesetz regelt Schönheits-OP´s

Freitag, 22. Juni 2012

Ab 1.1.2013 treten strengere Richtlinien für ästhetische Eingriffe in Kraft

Der Gesundheitsausschuss des Nationalrats hat am 20. Juni 2012 den Gesetzesentwurf zu Schönheitsoperationen genehmigt. Der Gesetzgeber trägt damit dem dringenden Bedarf nach strengen Richtlinien in dieser medizinischen Grauzone Rechnung. Ab 1.1.2013 sind Schönheitsoperationen an unter 16-Jährigen ohne medizinische Notwendigkeit verboten. Das Gesetz regelt weiters die Werbung für ästhetische Eingriffe sowie die Qualifikationen, die MedizinerInnen zu ästhetischen Eingriffen berechtigen.

Kommunikationspreis 2012: 2. Platz für Schulwettbewerb „We like everyBODY!“

Freitag, 22. Juni 2012

Maßnahme für gesunde Körpervielfalt bei Kindern und Jugendlichen wurde bundesweit unter 53 Projekte ausgezeichnet

Das Wiener Programm für Frauengesundheit freut sich über den zweiten Platz beim Österreichischen Kommunikationspreis 2012 mit dem Essstörungspräventionsprojekt an Wiener Schulen „We like everyBODY! Unsere Schule ohne Schlankheitswahn“. Der Schulwettbewerb konnte sich gegen 53 andere Projekte durchsetzen. Mit dem Kommunikationspreis werde Best Practice Modelle wirksamer Gesundheitskommunikation ausgezeichnet.

Selbsthilfegruppe "Mit meiner Essstörung auf du und du"

Montag, 18. Juni 2012

Neues Hilfsangebot für Menschen mit Essstörungen in Wien

In Wien gibt es eine neue Selbsthilfegruppe bei Essstörungen. Das Angebot richtet sich an Betroffene aller Esstörungsformen und deren Angehörige. Begleitet wird die Gruppe von Michaela Schertler, diplomierter Lebens- und Sozialberaterin und selbst Betroffene.

40 Prozent der europäischen Mädchen streben Gewichtsreduktion an

Dienstag, 29. Mai 2012

WHO Bericht zeigt bedenklichen Diättrend 11- bis 15 -Jähriger auf

Im Rahmen des 2012 veröffentlichten WHO-Berichtes „Health Behaviour in School-aged Children“ wurde unter anderem auf die gewichtsbezogene Selbstwahrnehmung 11-, 13- und 15 jähriger Jugendlicher in 43 zentral-europäischen Ländern sowie Nordamerika eingegangen. Im Zuge dessen gaben 40% aller 15-jährigen Mädchen an, mit ihrem derzeitigen Gewicht unzufrieden zu sein und 22% der Befragten hielten gerade Diät.

Modelgesetz gegen Magerwahn

Montag, 16. April 2012

Israel verbietet Magermodels auf Laufstegen und in der Werbung

Der Knesset, das Einkammernparlament des Staates Israel, hat nun ein Gesetz beschlossen, das der Mode- und Werbeindustrie die Zurschaustellung ungesund dünner Models landesweit verbietet.

ZahnärztInnen als Vorhut bei Esstörungen

Montag, 16. April 2012

Hinweise auf eine Essstörung sehen achtsame ZahnärztInnen zuerst

Eine Essstörung bleibt oft sehr lange unerkannt. Einen wichtigen Beitrag zur Früherkennung können hierbei die ZahnärztInnen leisten, indem sie aufmerksam auf typische, wenn auch wenig augenscheinliche Merkmale achten, die auf eine Essstörung hinweisen.

Erfolgreiches Schulsymposium "Der Kampf ums Gewicht"

Freitag, 30. März 2012

150 LehrerInnen und SchulärztInnen nahmen an Konferenz im Wiener Stadtschulrat teil

Gemeinsam mit dem Stadtschulrat für Wien veranstaltete das Wiener Programm für Frauengesundheit am 23. März das ganztägige Symposium "Der Kampf ums Gewicht - Möglichkeiten, Grenzen und Gefahrenpotentiale der schulischen Prävention". 150 LehrerInnen, SchulärztInnen und SchulpsychologInnen folgten interessiert den Vorträgen der sieben ReferentInnen.

Mode- und Starfotografin über die Scheinwelt der Models und Magerwahn

Freitag, 30. März 2012

Im Interview: Inge Prader

"In den letzten 20 Jahren sind die Models eindeutig immer dünner geworden!" - eine klare Aussage von einer Frau, die es wissen muss: Inge Prader, international angesehene Mode- und Starfotografin verfolgt diese Entwicklung sein zwei Jahrzehnten mit großen Bedenken! Daher ist sie auch eine engagierte Unterstützerin der Initiative "S-O-Ess - Gemeinsam gegen ungesunde Körperideale".

SchülerInnenprojekte im Kampf gegen Schlankheitswahn ausgezeichnet

Dienstag, 13. März 2012

Wiener Schülerinnen und Schüler sagen Ja zu Körpervielfalt und Nein zu uniformen Schönheitsidealen

Das Wiener Programm für Frauengesundheit hat im Vorjahr den Wettbewerb "We like everyBODY! Unsere Schule ohne Schlankheitswahn" ins Leben gerufen. Gesucht wurde eine Werbe- und PR-Kampagne, entwickelt von Schülerinnen und Schülern für die eigenen Schule, die auf einen positiven und gesunden Zugang zu Aussehen und Gewicht abzielte.

Aktionstag in London: Diäten in den Sondermüll

Donnerstag, 12. Januar 2012

Protestaktion am 16. Jänner vor dem britischen Parlament

"Entledige dich der Diäten, denn sie machen dich nur dick"! Susie Orbach, ehemalige Therapeutin von Prinzessin Diana, die an Bulimie gelitten hat, organisierte am 16. Jänner vor dem britischen Parlament eine "Diätenentsorgung": Ab mit Maßbändern, Diätempfehlungen, Kalorienzählern in den Sondermüll! Eine Initiative für ein positives Körpergefühl und gegen ungesunde Körpernormen, an denen ganze Wirtschaftszweige viel verdienen!


152 Newsmeldungen << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >> Alle anzeigen

Diese Seite  Drucken drucken  Weiterempfehlen weiterempfehlen  Bewerten bewerten